1. Geburtstag

Lena feierte am Mittwoch ihren ersten Geburtstag.

Da ich einen Tag vorher meinen ersten Arbeitstag hatte, musste ich alle Vorbereitungen am selbst Tag machen. Das hieß einkaufen fahren, Kuchen backen, Salat vorbereiten….. Wohnung aufräumen, Geburtstagstisch zieren. Die Deko hatte ich ein paar Tag zuvor erst bei Geburtstagsfee.de bestellt, da ich mich mal wieder nicht entscheiden konnte.

Es war ganz schön stressig und Lena ging es leider aufgrund einer Impfung nicht besonders gut. Ich legte sie nochmal zum schlafen hin, damit sie sich etwas auskurieren kann.

Nach Lenas Mittagsschlaf hab es ein Stück Geburtstagskuchen mit Oma und Opa, da Opa Nachtschicht hatte und abends nicht dabei sein konnte. Wir hatten beschlossen abends zu grillen, da der Rest tagsüber arbeiten musste.

Endlich 17.00 Uhr… die Gäste kamen. Eingeladen waren Lenas Patentante und Patenonkel mit Kindern, Lenas Tante mit Mann und natürlich Oma und Opa (meine Eltern).

Jetzt durften die Geschenke ausgepackt werden. Hauptsächlich gab es Gutscheine und Geld, so kann ich Lena Kleidung und Spielzeug kaufen, wann sie es auch wirklich braucht. Und da Marie zur Zeit sehr eifersüchtig ist, bekam auch ein Geschenk.

Nach dem Auspacken, konnte endlich gegrillt werden. Lena war zwischenzeitlich im Bett, leider bekam sie Fieber und schlief nicht besonders gut. Also wieder raus aus dem Bett, gut eingepackt und ab vors Lagerfeuer.

Es war ein sehr schöner, für mich etwas stressiger Tag. Beide Kinder bekamen sehr schöne Geschenke.









2 thoughts on “1. Geburtstag”

  1. Astrid says:

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich an die kleine Stierdame. Das sind wirklich super schöne Geschenke.
    Und du konntest mit einer kurzen Woche wieder ins Arbeitsleben starten. Das ist doch super.

    Hattet ihr die MMR Impfung? Der Kinderarzt hatte uns beim Großen extra geraten sie zu verschieben, damit er unbeschwert seinen Geburtstag feiern konnte.

    1. Claudia says:

      Hallo Astrid, vielen Dank für die Glückwünsche. Ja, hatten die MMR. Nachträglich hätte ich sie besser auch verschoben. Da Marie nie darauf reagiert hatte, machte ich mir darüber vorher keine Gedanken.

Kommentar verfassen