Apfel-Muffins

Am Wochenende habe ich sooo lecker Muffins gebacken, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen möchte.

Zutaten:

Apfelmuffins  (3)

  • 125 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 225 g Mehl
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 2 – 3 Äpfel, je nach Größe
  • 1 Muffinkuchenblech mit 12 Formen
  • 12 Back- Förmchen aus Papier

Die Zutaten reichen für 12 Muffins

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Zubereitung:

Apfelmuffins  (1)

Zuerst schält ihr die Äpfel und schneidet sie in kleine Würfel.

Apfelmuffins  (2)

Der Teig: die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier gut schaumig rühren.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Salz und Backpulver gut miteinander vermischen.
Die Mehl-Mischung auf einmal zu der schaumigen Zuckermasse geben und alles gut verrühren.

Etwa 2/3 von den Apfelstückchen unter den Teig heben.

Ich habe für den besseren Geschmack noch etwas Zimt und Milch untergerührt. Gerne könnt ihr anstatt Milch auch Amaretto oder Rum nehmen.

Apfelmuffins  (4)

Apfelmuffins  (5)

Jetzt den Muffinteig in die Muffinform füllen. Am besten ihr legt die Form mit Papier aus oder fettet sie vorher ein.

Zum Schluss werden noch die restlichen Apfelstücke auf den Muffins verteilt und ab geht’s in den Backofen.

Backzeit  ca. 25-30 Minuten

Apfelmuffins  (8)

Die Apfel-Muffins etwas abkühlen lassen, anschließend mit Puderzucker bestäuben.

 

Kommentar verfassen