Familiensausflug ins Sealife Speyer

Die Welt der Fische

eine spannende Reise in die Unterwasserwelt, über 3000 Tiere aus 100 Arten warten auf uns.

Passend zum aktuellen Kinofilm “ Findet Dorie“, beschlossen wir am Sonntag beim Frühstück nach Speyer ins Sealife zu fahren. Da es nur ca. 20 Minuten Autofahrt von uns entfernt liegt, waren wir schon öfters in der Ausstellung. Damals war Marie aber noch zu klein um zu verstehen. Jetzt zeigt sie bereits Interesse am Leben der Tiere.

Sealife Speyer

es liegt direkt am Rhein, welcher nach der Ausstellung noch zu einem schönen Spaziergang einlädt. Übrigens gibt es hier auch ein paar schnuckelige Restaurants für alle die nach dem Besuch Hunger haben.

Aufgrund des regnerischen Wetters vom Sonntag war entsprechend viel los. Dies sorgte dafür, dass die Kinder nicht all zu schnell durch die Ausstellung düsten und sich besser auf die 40 Aquauarien mit über 3000 Tieren konzentrierten.
Marie hatte außerdem ausreichend Zeit, um ihre Rätsel zu lösen, die sie am Eingang erhielt. Es handelte sich ein kleines Heft mit ganz unterschiedlichen Aufgaben. Fragen über die Tiere, Ausmalbilder, Ratespiele… Es war sehr schön gemacht und Marie hatte Spaß dabei.

img_3392

Die Aquarien sind nach den Gewässern geordnet. So beginnt die Führung passend mit den Tieren aus dem Rhein und geht weiter bis hin zur Nordsee. Zu sehen gibt es hier unter anderem Rochen, Katzenhaie und Muränen, welche den Kindern gleich aus dem Film Arielle bekannt waren.

Besonders schön fand ich die Becken mit den Seepferden, für die Kinder war der große Tunnel das Highlight. Ein riesiges Becken um einen herum mit Schildkröten und Haien.

Wer findet Dorie ?

Im zweiten Stock wurde es dann wesentlich bunter. Die bunte Welt der Korallen war hier in einem riesigen Becken zu beobachten. Einfach wunderschön. Hier kann ich die Faszination am Tauchen verstehen. Die Farben, die Formen sind einfach überwältigend. So wunderschön kann es unter Wasser sein. Für die Kinder viel spannender „Nemo und Dorie.

Wir haben sie gefunden 🙂

Die Ausstellung an sich ist nicht besonders groß und auch der Eintrittspreis ist nicht günstig. Erwachsene zahlen je 16,50 € und Kinder ab 3 Jahren 13,50 €. Wer sich aber im Internet etwas umschaut, findet schnell einen Rabattgutschein.

Da sich die Organisation unter anderem auch um die Rettung von Seehunden und der Aufzucht von Seepferden kümmert, zahle ich aber auch gerne einen etwas höheren Eintrittspreis. Er ist ja für einen guten Zweck 🙂

Nach unserem Besuch in der Unterwasserwelt machten wir dann noch eine kurzen Abstecher an den Rhein. Marie hatte gleich verstanden, dass hier einige der eben gesehen Fische leben.

Neue Schuhe von Lowa (GoreTex)

Beim Spaziergang am Rhein wurden dann auch die neuen Herbstschuhe nochmal ausgiebig getestet. Wir gehören in diesem Jahr zu den  Markenbotschafterfamilien von Goretex und so erhielten beide Kinder bei paar warme Herbstschuhe.

Marie bekam ein Model der Firma Lowa. Der Name ist mir zwar bekannt, aber Schuhe hatten wir davon noch nie. Seid dem Tag, an dem der Postbote das Paket lieferte, trägt sie die Schuhe täglich. Egal ob im Kindergarten, beim Reitunterricht oder einfach nur im Alltag, die Schuhe scheinen bequem zu sein. Anfänglich hatte sie ein paar Schwierigkeiten beim alleinigen anziehen und musste immer einen Schuhlöffel zur Hilfe nehmen. Mittlerweile sind die Schuhe aber schon so gut eingelaufen, dass sie ohne fremde Hilfe angezogen werden können.

Bei dem Schuh handelt es sich um das Model: Lena II GTX Junior Schuhe (den hätte doch eigentlich die Kleine bekommen müssen :-)). Er ist knöchelhoch und durch seine geschützte Goretex Membran der perfekte Begleiter durch den Herbst. Innen ist er kuschelig weich gefüttert und hält so die Kinderfüßchen schön warm. Die Farbe und das Muster waren zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, haben wir doch sonst immer Mädchenfarben. Jetzt bin ich aber sehr froh über die Farbe, sie sehen einfach nicht so schmutzig aus.

Ein schöner Familiensonntag mit sehr viel Wasser ging zu Ende. Zu Hause angekommen durfte die Kinder selbst noch einmal in der Badewanne abtauchen. 🙂

4 thoughts on “Familiensausflug ins Sealife Speyer”

  1. Martina von Jolinas Welt says:

    Wir waren einmal im Sealife Speyer, da hatten wir noch gar keine kinder,waren aber total „verseucht“ durch unsere Besuche im Seaworld in Florida, wir waren entsetzt wie „popelig“ klein das Sealife bei diesem stolzen Preis war. Jetzt war ich bei einer exklusiven Nachtführung im Sealife in Konstanz, die Führung im dunklen war toll, aber auch dort finde ich es eben „klein“ und ohne erklärende Führung einfach nicht das Geld wert, deshalb waren wir als Familie noch nie in einem drin, schade eigentlich, denn die Idee ist super, aber das ganze müsste einfach größer aufgezogen werden, weitläufiger, auch open Air, natürlich ohne Delfinshow „grusel“

  2. Domi says:

    Wir gehen auch schon seit Jahren hin, zwar ein wenig teuer für die doch recht „kurze“ Verweildauer, aber ein tolles Erlebnis für die Kleinen. Leider gibt es ja nicht mehr so viele Aquarien in der Region.

    LG

  3. Julia says:

    Wir waren vor kurzem auch im Sealife. In Konstanz. Der Eintritt ist nicht gerade günstig, aber um zu sehen, wie die Kinderaugen staunen, ist es das wert. Auch mit einem einjährigen lohnt sich der Ausflug.

  4. Rams says:

    Super Artikel!
    War selbst schon im Speyer, aber noch nie im Sealife Center! Die Fotos machen Lust auf mehr! Bisher war ich nur im Dom und im IMAX in Speyer. Jetzt wird es mal Zeit, auch das Sealife Center auszutesten 🙂

Kommentar verfassen