Britax Römer – KIDFIX XP SICT

Marie hat jetzt auch bei Oma und Opa im Auto einen neuen Kindersitz, der für ihre Größe und ihr Alter angemessen ist. Den KIDFIX XP SICT von Britax Römer.

Bei mir im Auto fährt sie schon länger in einem Sitz der Gruppe 2/3, geschätzt schon über drei Monate. Da sie aber mindestens genau so oft mit ihren Großeltern unterwegs ist, wurde es Zeit sich auch hier um einen neuen Sitz zu kümmern. Die Großeltern waren mit Maries altem Sitz, auch einer von Britax Römer, sehr zufrieden und wünschten sich daher wieder einen dieser Marke.

Ihr erinnert euch vielleicht noch das ich vor ein paar Monaten zu Besuch in Köln beim Bloggertreffen von Britax Römer war. Hier bekamen wir eine tolle Auswahl der verschiedenen Kindersitze aller Altersgruppen vorgestellt. Also fragte ich ganz nett nach, ob es möglich wäre einen der Sitze auf meinem Blog vorzustellen und siehe da, wir bekamen den KIDFIX XP SICT zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank an Britax Römer.

Produkteigenschaften:

Bei dem KIDFIX XP SICT handelt es sich um einen Kindersitz der Gruppe 2/3. Er darf ab 15 kg bis 36 kg genutzt werden. Dies entspricht etwa dem Alter zwischen 4 und 12 Jahren. Der Sitz kann sowohl mit IsoFix befestigt werden, also auch mit dem Dreipunktgurt. Der Sitz hat eine Größe von H 86 x B 54 X T 42 cm und wiegt 7,2 kg.

Als besondere Sicherheitsvorkehrungen dienen zum einen das XP-Pad, welches für einen verbesserten Schutz beim Frontalzusammenstoß sorgt und zum anderen die SICT-Technologie. Die anpassbaren SICT an beiden Seiten des Sitzes lassen sich herausdrehen und dienen so für einen hervorragenden Seitenaufprallschutz. Benötigt werden diese immer nur an der Türseite, so nehmen sie den anderen Mitfahrern keinen Platz weg.

Produkt – Highlights 

  1. Verringerter Frontalaufprall – XP-PAD leitet bis zu 30 % (Quelle: Britax tests 2013) der Kräfte vom Halsbereich weg
  2. Hervorragender Seitenaufprallschutz – tiefe, weich gepolsterte Seitenwangen und SICT-Technologie mit anpassbarem SICT,
    welches nur auf der Tür zugewandten Seite genutzt wird.
  3. Installationsmöglichkeit für alle Fahrzeuge – ISOFIT- oder Fahrzeuggurt
  4. Perfekte Passform – V-förmige Rückenlehne, die sich an das wachsende Kind anpasst, anpassbarer Sitz für die verschiedensten Automodelle
  5. Vollständig anpassbar – höhenverstellbare Kopfstütze und obere Gurtführung
  6. Ultimativer Komfort – ergonomisch entworfene Kopfstütze für eine angenehme Schlafposition
  7. Design für fehlerfreie Handhabung – Gurtführung für intuitiv richtiges Anschnallen
  8. Auf Zweckmäßigkeit ausgelegt – abnehmbarer, gepolsterter Bezug

kidfix_xp_sict_br_feature_image_2016

Außerdem lässt sich die Kopfstütze mit nur einem Handgriff an die Größe des Kindes anpassen, auch im eingebautem Zustand. Hier habe ich noch ein Video gefunden, welches den KIDFIX XP SICT mit all seinen Vorteilen und den Einbau ganz genau erklärt.

Unsere Erfahrungen

Der Sitz kam in einem riesigen Karton, gut verpackt zu uns ins Geschäft. Die erste Testperson war Lena, noch im Karton wurde der Sitz auf seine Bequemlichkeit getestet und für gut befunden. 🙂 Es wird wohl noch etwas dauern bis sie in den Sitz passt.

Der Einbau erfolgte dann zu Hause in Opas BMW und erwies sich als ein Kinderspiel.
Wir nutzen, sofern es das Auto zulässt, immer die Isofix-Halterungen. Zum Einen fühle ich mich Sicherer und zum anderen muss ich nicht daran denken, den Sitz auch ohne Kind anzuschnallen. Sobald die Halterung richtig verankert ist erscheint eine grüne Markierung. Punkt eins erledigt!

Auch das Anschnallen ist einfach und durch die roten Markierungen kann man hier nicht viel falsch machen. Dies hatte auch Opa schnell verstanden. 🙂

Zum Schluss legt man den Gurt noch in den XP-Pad und die Fahrt kann beginnen. Ach halt, den Sict noch herausdrehen !!!

Marie findet ihren neuen Sitz sehr gemütlich, er ist gut gepolstert und durch die große Kopfstütze lässt es sich auch gut schlafen.

Alle wichtigen Informationen über den Sitz und weitere schönen Farben findet hier auf der Homepage von Britax Römer.

Mein Tipp

Was ich euch auf jeden Fall empfehle, achtet vor dem Kauf eines Sitzes immer darauf, ob der Kindersitz überhaupt mit eurem Auto kompatibel ist. Da ich sehr oft das Auto wechsle, wir haben eine Autovermietung, wurde mir dies schon öfters zum Problem und ich stand da und hatte keinen passenden Sitz.

Gerade bei meinem letzten Auto, eigentlich ein Familienwagen, der Citrön Berlingo ist es nicht ganz einfach einen passenden Sitz zu finden. So passt gerade der KIDFIX XP SICT aufgrund der herausdrehbaren SICT nicht in den Berlingo, hier müsste ich eigentlich auf den KIDFIX SL zurück greifen.

Bei jedem Kindersitzhersteller, so auch bei Britax Römer, findet ihr auf der Homepage die Möglichkeit zu prüfen, ob der von euch ausgewählte Sitz auch in euer Auto passt.
Oder noch besser ihr geht in ein Fachgeschäft vor Ort und lasst euch beraten. Hier kann meistens gleich getestet werden, ob der Sitz auch passt und ihr könnt euch zeigen lassen wie der Sitz richtig eingebaut wird.

Britax State of Safety Report

Da Britax Römer einen großen Wert darauf legt Eltern über Kindersicherheit im Auto aufzuklären, wurde eine europaweite Studie mit dem Namen „Britax State of Safety Report“ durchgeführt. Im März 2015 wurden 4500 Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 11 Jahren  aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien befragt.  Bei jeweils 40 % der Befragten handelte es sich um Eltern mit Kindern zwischen 0 und 4 Jahren. Schaut euch mal das Ergebnis der Umfrage an. Bei einigen Punkten findet ihr euch bestimmt wieder.

Hier geht es zur Studie — klick.

Kommentar verfassen