Das Duftbuch

Ein stinkender Geißbock der nach Erdbeeren riecht 🙂

IMG_3368

Hört sich amüsant an, aber um seiner geliebten Geiß zu gefallen, möchte Charly nicht mehr stinken wie ein Geißbock. Er macht sich auf den Weg, um nach einem Anderen besseren Duft zu suchen und du kannst ihn dabei begleiten.

Im Duftbuch „Der stinkende Geißbock“ kannst du mit Charly auf die Reise gehen und ihm helfen einen neuen Duft zu finden. Welcher gefällt dir am besten?

Insgesamt gibt es 12 duftende Bilder. z.B. Honig, Erdbeeren, Rosen oder der Gestank des Geißbock. 🙂

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Du  musst einfach mit dem Finger über das Bilder bzw. über die Seite reiben und schon duftet dein Finger nach Erdbeere.  Unten auf der Seite ist immer notiert um welchen Duft es sich handelt.

Wie wird sich Charly wohl entscheiden?

„Der stinkende Geißbock“ auch erhältlich als Hörspiel. Eine kleine Hörprobe findet ihr hier: http://www.duftbuch.ch/hoerspiel1.php

Nach anfänglichen Schwierigkeiten den richtigen Verlag zu finden, welcher die Idee von Roger Rhyner und Patrick Mettler unterstützt, zu teuer wäre die Umsetzung, kam im Oktober bereits der 3. Band des Geißbock Charly auf den Markt.

Geissbock Charly reist um die Welt

Auf der Suche nach Glück und Frohmut für den traurigsten Ort der Welt führt ihn seine Reise dieses Mal durch alle fünf Kontinente.

Folgende Düfte lassen sich in der Geschichte erleben: Cola, Heu, Rosmarin, Himbeere, Holz, Ananas, Kokosnuss, Eukalyptus, Banane, Schokolade, Zuckerwatte und Wassermelone.

Video über die Entstehung:

Geissbock Charly feiert Weihnachten

:

Geissbock Charly möchte endlich einmal mit allen Tieren gemeinsam Weihnachten feiern. Alle beginnen mit den Vorbereitungen für den grossen Tag. Doch am Weihnachtsabend ist plötzlich der Weihnachtsbaum verschwunden. Wer hat ihn gestohlen? Charlys Traum von gemeinsamen Weihnachten scheint zu platzen …

Folgende Düfte lassen sich in der Geschichte erleben: Gummibärchen, Vanille, Zimtsterne, getrocknete Beeren, Lebkuchen, Mandarine, Erdnüsse, Apfelpunsch, Orange, Tanne, Bienenwachs, Kaugummi

Das erste Buch „Der stinkende Geißbock“ erschient bereits im Jahr 2009 und wurde seitdem 25.000 mal verkauft.

Unser Fazit:

Der stinkende Geißbock ist unser erstes Duftbuch. Durch Zufall bin ich im Internet darauf gestoßen und konnte mir die Idee, die Umsetzung nicht wirklich vorstellen. Wie stinkt ein Geißbock wohl aus einem Buch ?

Als das Buch nach seiner Reise aus der Schweiz bei uns ankam wurde natürlich als erstes gerochen. Marie und ich saßen auf der Couch und rochen Seite für Seite, immer und immer wieder und es machte Spaß. Immer wenn der Geißbock kam sagte Marie, „Buh Mama, der stinkt aber“. Der Text war anfangs Nebensachen. Nach 4 Tagen haben wir das erste Mal den Text gelesen. Die Geschichte über Charly ist süß geschrieben und auch für kleinere Kinder verständlich. Auf der Suche nach einem neuen besseren Duft, um seiner geliebten Geiß zugefallen, macht Charly am Ende die Erfahrung

— Wer dich liebt, liebt dich so wie du bist. —

 

Die Macher

Roger Rhyner – Idee & Text
Ausbildung als Hochbauzeichner, seit 1993 Radiojournalist

Patrick Mettler – Illustrationen
Ausbildung als Primarlehrer, seit 2002 Grafiker & Webdesigner

Verlag
Baeschlin Verlag, Glarus

Druck
Küng Druck AG, Näfels

Übersetzung ins Englische von «The Stinking Billy-Goat»
Alice Teaching & Translation, Schwanden

Weitere Infos über das Buch findet ihr hier.

 

One thought on “Das Duftbuch”

  1. Nele E. says:

    Das ist ja mal ne echt coole Idee! Kannte ich noch nicht. Klasse!
    LG
    Nele E.

Kommentar verfassen