Hoppe Reiter von HABA

Wir ihr wisst wurde Marie letzte Woche 4 Jahre. Zum Geburtstag hab es jede Menge neuer Spiele.
Spiele und Bücher kann man nie genug haben. 🙂

Eines davon möchte ich euch heute vorstellen und ihr dürftet euch bei Facebook aussuchen welches.

Gewählt habt ihr Hoppe Reiter der Marke HABA.

Hoppe Reiter (16)

Bei Hoppe Reiter geht es darum, wer sein Pferd zuerst im Stall hat. Aber Achtung, bevor das Pferd in den Stall darf , müssen noch einige Dinge eingesammelt werden.

Das Spiel kann mit 4 Personen gespielt werden. Jeder Spieler darf sich eines der Holzpferde aussuchen und jeder bekommt ein Ablageplan mit je 7 Puzzelteilen.  Alles Sachen die ein Pferd im Stall braucht, wie Karotten, einen Eimer mit Wasser, einen Sack voll Stroh und Hufeisen. Die Puzzelteile werden aus dem Kärtchen heraus getrennt und auf den Tisch gelegt.

Dann kann es los gehen….

Es wird mit zwei Würfel gespielt. Der rote Würfel gibt die Felder an, die das Pferd rücken darf. Der blaue Würfel zeigt die Puzzelteile an, die in die Ablagekarte kommen.

Hoppe Reiter (11)

Es wird immer mit beiden Würfel gleichzeitig gewürfelt. Nach dem würfeln muss sich der Spieler entscheiden, ob der mit dem Pferd rücken will oder ob er eines der Puzzelteile nimmt.

Aber Achtung, bevor das Pferd in den Stall darf, müssen alle 7 Puzzelteile eingesammelt sein.

Gewonnen hat, wer zuerst im Stall ist.

Wie bei den meisten HABA-Spielen gibt es auch hier unterschiedliche Spielvarianten.

Das Spiel kann noch etwas erschwert werden in dem ihr die Hürden auf die Spielfelder stellt. Die Felder mit den Hürden dürfen nicht betreten werden, sie müssen übersprungen werden.
Eine andere Variante wäre, ihr entscheidet euch vor dem Würfeln mit welchem Würfel ihr in dieser Runde spielen wollt.

Das Spiel an sich ist sehr schön gestaltet. Die Pferde sind aus massiven Holz und auch für kleinere Kinder sehr gut zu halten. So kann Lena mit den übrigen Pferden spielen, während Marie und ich unsere Pferde in den Stall bringen. Auch die Puzzelteile lassen sich gut aus der Karte lösen und auch wieder rein puzzeln.

Empfohlen wird das Spiel ab 3 Jahren. Das Spiel lehrt die Kinder Entscheidungen zu treffen und Abzuwägen, welcher Spielzug sie schneller zum Ziel bringt. Auch erstes Regelverständnis wird den Kindern übermittelt.

Obwohl Marie kein großer Pferdefan ist, wird dieses Spiel seit ihrem Geburtstag täglich gespielt. Die Spieldauer beträgt zwischen 10 – 15 min. So können wir noch locker eine Runde vor dem Kindergarten oder auch abends vor dem Schlafengehen spielen.

Unser Lieblingsspiel bleibt aber weiterhin Obstgarten. 🙂

Welches Spiel darf bei euch im Schrank nicht fehlen?

 

 

Kommentar verfassen