Die Trostbox

Wenn Kinder krank sind möchte man ihnen als Eltern diese Zeit so schön wie möglich gestalten, damit sie schnell wieder gesund werden. Kinder verstehen oft nicht, dass sie sich ausruhen sollen und nicht mit ihren Freunden draußen rum tollen können.

Um ihnen während der Krankheit etwas Trost und Ablenkung zu bieten, gibt es jetzt die Trostbox „mit Spiel und Spaß gesund werden“

Die Trostbox richtet sich an Kinder von 2,5 Jahre bis 8 Jahre und es gibt sie in drei Ausführungen: bei Bauchweh, bei Erkältung und eine bei Fieber

Jede Trostbox enthält

  • Brettspiel mit Spielkarten
  • Filzfiguren zum Verarzten
  • Aktiviätskarten mit Spielen für im Bett
  • Bilderbuch
  • Pflegetipps

und kosten 9,90 € + Versand. Die Trostbox kann etweder Online oder bei einigen wenigen Verkaufstellen erworben werden. In einzelnen DM-Filialen gibt es noch ein paar Sondereditionen der Trostbox!

Zum testen haben wir die Erkältungsbox erhalten

20141018_121214

  • Bei dem Brettspiel handelt es sich um ein Wikinger Brettspiel „Der erkältete Wikinger“. Das Spielfeld befindet sich im inneren der Box. Vor Spielbeginn müssen noch die Spielfiguren ausgeschnitten und zusammengeklebt werden. Noch zum Spiel gehören ein paar Aufgabenkarten und natürlich eine Spielanleitung.

wpid-20141103_143755.jpg

wpid-20141103_143737.jpg

Mit den Wikingerprüfungen lenken sich die Kinder mit viel Spaß ab und setzen gleichzeitig spielerisch die notwendigen Pflegemaßnahmen um. Da fliegen Kuscheltiere durch die Gegend und werden Nasen nach Wikinger-Manier lautstark geputzt.

  • Die Arztpraxis für die Tier ist schnell zusammengebaut. Einfach oben und unten einschneiden und zusammenstecken. Schon kann gespielt werden. Meine Tochter machte das verarzten der Tiere großen Spaß und sie kann sich auch mal kurz alleine damit beschäftigen.

20141018_121905

20141018_122134

  • Auf den Aktivitätskarten (ingsamt 14 Stück) sind unterschiedliche kleine Aufgabe für die Kinder aufgedruckt z.B. kurze Spiele, kleine Malbilder oder Suchbilder. Die Spielideen lassen sich wunderbar im Bett oder auf der Couch ohne großen Aufwand umsetzen.

20141018_121347

20141018_121451

  • Bei dem Bilderbuch handelt es sich um eine Kurzgeschichte „Familie Taubenschlag – Die Taubenschlags schniefen“ mit schönen gezeichneten bunten Bildern.

20141018_121537

20141018_121601

  • Auch die Pflegetipps bei Erkältung können zusammen mit dem kranken Kind durchgelesen werden, vielleicht lassen sich gleich ein paar Tipps umsetzen.

20141018_121644

20141018_121718

Zusätzlich war noch ein Wikingerhut zum ausschneiden und aufkleben in der Box, sowie ein Trostbox-Code. Mit dem Code könne auf der Internetseite von Trostbox noch eine Extras freigeschalten werden z.B. Geräusche raten.

20141018_121756

Unser Fazit:

Wir finden die Trostbox eine schöne Abwechslung für kranke Kinder.  Marie beschäftigt sich mit ihren drei Jahren am liebsten mit den Filzfiguren. Bei allen anderen Spielideen benötigt sie noch viel Hilfe eines Erwachsene und hat dann schnell keine Lust mehr.

Wir fänden es besser, wenn es die Boxen für unterschiedliche Altersstufen gäbe.

Das Preisleistungverhältnis der Boxen finden wir angemessen und auch die Qualität ist gut. Die Karten und auch das Spiel sind aus dickerem Karton und können somit öfters benutzt werden.

 

Auf der Internetseite von Trostbox habe ich dieses Video gefunden:

„Alltag mit einem kranken Kind“

Wer kennt das nicht? 🙂

2 thoughts on “Die Trostbox”

  1. Nele E. says:

    Das ist ja eine klasse Idee!
    LG
    Nele E.

    1. Claudia says:

      Stimmt, die Idee und auch die Umsetzung sind wirklich toll. Die Boxen sind auch toll als kleines Geschenk für kranke Kinder.

Kommentar verfassen