Unser erstes gemeinsames Jahr

Jetzt wirst du schon ein Jahr und wir haben so vieles erlebt.

Vor einem Jahr am 29.04. wurdest du geboren. Die Schwangerschaft verlief bis zur 30 Wochen unkompliziert, doch dann bekam ich Wehen und mein Frauenarzt schickte mich ins Krankenhaus. Da soweit alles ok war, entließ ich mich selbst. Deine Schwester brauchte mich zu Hause. Die Wehen wurden stärker und öfters und alle dachten du würdest früher kommen.
Aber nein, am 28.04., wir wollten gerade ins Bett, waren die Wehen anders. Sie waren nicht schmerzhaft einfach nur anders. Als Mama hat man manchmal so eine leise Vorahnung.
Schnell riefen wir deine Oma an, damit sie zu uns kommt um auf Marie aufzupassen. Um ca. 23.00 Uhr kamen wir im Krankenhaus ab, es wurden noch einige Untersuchungen durchgeführt und festgestellt das der Muttermund noch geschlossen ist. Ich rechnete fest damit wieder nach Hause zu fahren. Aber kurze Zeit später, um 00.40 Uhr kamst du in der Badewanne zur Welt. Alles ging plötzlich ganz schnell und wird dürften dich in die Arme schließen.

Und bereits da fiel uns auf: Du bist ein kleiner Schreihals.

Fix und fertig von der Geburt schliefen wir alle noch im Kreißsaal ein, erst gegen 3.00 Uhr durften wir in unser Zimmer. Dein Papa blieb noch die ganze Nacht bei uns. Und am nächsten Morgen, deine Schwester schwänzte extra den Kindergarten, um dich zu besuchen. Erst etwas ängstlich, freute sie sich dann ihr kleine Schwester in den Armen zu halten.

Einen Tag später gingen wir Zwei bereits nach Hause. Jeder wollte dich sehen, Oma und Opa kamen zu Besuch, Verwandte und Freude. Es war schön, wir haben viel geschlafen und geknuddelt. Auf dich wartete eine neue Welt. Alles war neu für dich, die Gerüche, die Farben, einfach alles. Du hattest so viel vor in deinem ersten Jahr.

Doch leider blieben auch bei dir die bösen Bauchschmerzen nicht aus. Du hast geschrien, so viel und so laut habe ich noch nie ein Baby schreien gehört. Es zerriss mir das Herz und ich wusste dir einfach nicht zu helfen. Den ganzen Tag habe ich dich getragen, beruhigt, gesungen…. und bin selbst bald verzweifelt.

Ich war nicht mehr ich. Fix und fertig war ich abends und weinte bald so oft wie du.

Als du nach drei Monaten auf einmal aufgehört hast an Gewicht zuzunehmen, hörte ich auf Rat des Kinderarztes mit dem Stillen auf und du bekamst die Flasche. Und schlagartig warst du ein Sonnenschein. Ich machte mir wieder mal Vorwürfe, dass ich es nicht gemerkt hatte, dass du einfach nur Hunger hattest.

Doch endlich konnten wir wieder mit dem Leben anfangen. Wir gingen wieder nach draußen, spielten und lachten zusammen. Ich war zwar immer noch müde, aber die Verzweiflung war vorbei. Wir genossen jede freie Minute zusammen. Du warst nicht mehr wieder zuerkennen, so fröhlich. Du hast gelernt zu lachen, zu greifen. Ich zeigte dir die Welt und es war toll. Du hast gelernt durch zu schlafen.

Mittlerweile ist ein Jahr vergangen und zu stehst auf deinen eigenen Beinen. Du hast dich zu einem kleinen Vielfrass entwickelt, isst gerne Erdbeeren und liebst Trauben. Am meisten Spaß macht es dir mit den Händen zu essen. Gerne trinkst du deiner Schwester morgens den Kaba weg, du hast sogar schon sechs Zähne mit denen lässt sich alles klein bekommen. Dein Lieblingswort ist natürlich Mama, das verwendest du gefühlte 1000 mal am Tag und ich liebe es. (meistens :-)) Du lernst gerade fleißig laufen. Was du auch, mit etwas Hilfe, ganz toll meisterst. Du liebst es mit deiner Schwester im Sand zu spielen oder über den Rasen zu krabbeln. Du magst Papas Stereoanlage und Mamas Tupperschüsseln.

Wir sind froh dich zu haben. Jeder Tag mit dir ist wunderbar. Alle haben dich als ihren kleinen Sonnenschein ins Herz geschlossen.

Happy Birthday zu deinem 1. Geburtstag

31063173_s

 

2 thoughts on “Unser erstes gemeinsames Jahr”

  1. KinderKichern says:

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem ganz besonderen Geburtstag! Liebe Grüße, Viola

  2. mimi Mellchen says:

    Oh das ist ja so schön was Du über Deinen kleinen Sonnenschein geschrieben hast. In einigen Sachen erkenne ich doch glatt unseren kleinen Engel wieder, der jetzt nun schon am 13.07. 2 Jahre alt wird. Mensch, die Zeit rennt immer und die Kleinen erleben soooooooooooooooooo viel neues und bereichern unser Leben so sehr. Ich will es nicht mehr missen und bin sehr glücklich eine Mama zu sein. Ich wünsche Euch so viel Freude mit dem Spatz in seinem neuen Lebensjahr!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar verfassen