Wie sicher ist euer zu Hause ?

Sicherheit im Haushalt und dann auch noch mit Kindern !!!

Marie war immer ein sehr vorsichtiges Kind, kam nie auf die Idee irgendwo hochzuklettern, irgendetwas auszuräumen oder gar in Steckdosen zu langen. Um Sicherheit im Haushalt macht ich mir zwar so ab und an mal meine Gedanken, aber ich musste keine Vorkehrungen treffen. Wir hatten weder ein Treppenschutzgitter, noch Steckdosensicherungen. Das einzige waren diese Sicherheitsteile für an die Tür, damit sie sich nicht die Finger einklemmt.

Bei Lena muss ich mir da schon mehr Gedanken machen und ich würde behaupten: „Sicherheit und Lena passen überhaupt nicht zusammen“. Lenchen klettert überall hoch, vor ihr ist nichts sicher. Es geht über die Couch, dann wird von der Bank auf den Esstisch geklettert und sich in den Hochstuhl gesetzt. Die Griffe der Küchenschränke werden als Leiter benutzt und Papas Schraubenzieher sind toll um die Steckdosen zu reparieren. Ich könnte diese Liste endlos fortsetzen. Lena macht alles was sie nicht soll. Wollte ich das Haus Kindersicher machen, dann müsste ich die Haustür abschließen und in den Garten gehen und auch hier gibt es tolle Sachen um Unsinn zu treiben. 🙂

20150612_082734

Trotzdem ist es natürlich wichtig Vorkehrungen zu treffen. Bestimmte Gefahrenquellen zu verringern oder komplett zu beseitigen. Immerhin passieren die meisten Unfälle im Haushalt und zwar bei Erwachsenen und Kindern.

Wir haben uns jetzt in allen Zimmern Rauchmelder zugelegt. In den meisten Steckdosen habe ich Sicherungen und alle Putzmittel stehen so hoch, dass Lena auch mit Stuhl nicht dran kommt. Nachts lasse ich sie im Schlafsack schlafen und Blumen haben wir auch nicht mehr viele. Wenn Fenster geöffnet sind, dann schließe ich die Tür, damit Lena nicht in den Raum kommt. Ansonsten versuche ich ihr zu erklären was sie alles nicht darf und hoffe, dass sie es irgendwann versteht. 🙂

Wie sicher ist es bei euch zu Hause? Welche Sicherheitsmaßnahmen habt ihr getroffen?

Ein paar Tipps findet ihr in der Infografik von Netzshopping.de.  Erschreckend sind die Zahlen wie viele Unfälle tatsächlich im Haushalt passieren. Da muss ich immer ans Fenster putzen denken. Man Frau steht auf den Zehenspitzen auf einem Stuhl damit die auch wirklich ganz oben in die Ecken kommt. So bin zumindest ich. 🙂

wie_sicher_ist_ihre_wohnung

Wie sicher ist Ihre Wohnung

Häufig lauern Gefahren genau dort, wo man sie am wenigsten erwartet. Dass die meisten Unfälle zu Hause geschehen, ist zwar langläufig bekannt, doch ein Blick auf die harten Fakten ist alarmierend. So kommt es allein in Deutschland jährlich zu über drei Millionen Unfällen aller Art innerhalb der eigenen vier Wände. 2010 endeten 7.533 davon tödlich. Damit kamen daheim zweimal mehr Menschen ums Leben als im Straßenverkehr. Besonders erschreckend: Auch Kinder verletzen sich sehr häufig zu Hause. Von den 1,7 Millionen schwereren Unfällen, die in Deutschland jährlich gemeldet werden, ereignen sich 36 Prozent in den eigenen, vermeintlich sicheren vier Wänden.

Das eigene Heim als Todesfalle?

Grund hierfür ist fast immer die eigene Leichtsinnigkeit. Entweder überschätzen Eltern und Kinder ihre eigenen Grenzen oder agieren risikofreudiger als anderswo, weil sie sich zu Hause am sichersten fühlen. Während am Arbeitsplatz meistens auf Sicherheit großen Wert gelegt und bereitwillig Schutzkleidung getragen wird, balanciert der eine oder andere daheim schon mal auf einer wackligen Leiter oder verrichtet Handwerksarbeiten ohne Schutzbrille und Handschuhe. Wie die Grafik zeigt, schafft hier die Entwicklung eines Gefahrenbewusstseins im Alltag Abhilfe. Warum auf einen lebensrettenden Rauchmelder verzichten, nur weil er nicht gesetzlich vorgeschrieben ist? Auch sollten Sie Ihr Kind niemals länger unbeaufsichtigt lassen, egal wie eigenständig es ist.

Das Gift, das aus dem Teppich kriecht

Ebenfalls oft unterschätzt oder unbekannt sind die Schadstoffe, die in unseren Möbeln stecken, wie das giftige, allergieauslösende und krebserregende Gas Formaldehyd. Es findet sich als Konservierungsmittel in Lacken und Farben, in Teppichböden und vor allem als Klebstoff in den Holzspanplatten der beliebten Möbel im unteren Preissegment. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, greift lieber zu hochwertigeren Möbeln aus Massivholz oder Möbeln aus Metall. Eine große Auswahl derselben finden Sie auf Netzshopping.de.

Aber nicht nur im Haushalt warten Sicherheitslücken , sondern auch im Internet. Wie sichert ihr eurer PC ? Dürfen eure Kinder schon ins Internet und wie kontrolliert ihr, wo sie Online unterwegs sind? 

Marie darf zwar noch nicht an den PC / Laptop, aber das IPad oder auch mein Handy nutzt schon öfters um zu spielen oder Musik zu hören. Hier ist die Kontrolle noch recht einfach. Bevor Marie das Handy bekommt schalte ich den Kindermodus ein, so hat sie Zugriff auf verschiedene Apps, kann Fotografieren und ihre Musik hören. Noch ist sie damit wunschlos glücklich. 

GEWINNSPIEL:

Damit euer PC in Zukunft richtig geschützt ist, darf ich 5 x die Vollversion „G Data Internet Security 2015“ an euch verlosen. Die Software beinhaltet das Feature „Schutz Ihrer Kind für altersgerechtes surfen“, was für Einige sicher interessant sein dürfte. Weitere Information zu GData findet ihr hier.

Unbenannt-1

SicherheitOriginalgrafik von der GData Seite

So könnt ihr teilnehmen…..

  • seid eingetragener Leser meines Blogs. Entweder per Email (siehe Sidebar rechts) oder ihr folgt mir per Facebook
  • schenkt dem Gewinnspiel ein Like
  • hinterlasst mir einen Kommentar in dem ihr mir verratet, wie sicher eurer Haushalt ist ? Welche Maßnahmen habt ihr getroffen ?

Wenn euch das Gewinnspiel gefällt, teile es doch mit euren Freunden.

Das Gewinnspiel beginnt heute und endet am 11.10.2015 um 24.00 Uhr.

Der Gewinner wird per Zufall ausgelost und sein Name in der Gewinnerliste bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen:

Jeder Teilnehmer ab 18 Jahre
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden

*Sponsored Post*

10 thoughts on “Wie sicher ist euer zu Hause ?”

  1. Christiane Herrmann says:

    Sehr wichtiges Thema, welches man oft zu wenig bedenkt. Wir haben Rauchmelder und Steckdosenschutz in der Wohnung.

  2. claudi says:

    Hallo,

    Wir haben vieles ausprobiert, weil die Sicherheit natürlich vor geht. Abschließbare Fenster mit Schlüssel, giftige Sachen nach oben, Steckdosen Sicherungen uns Kanten Schutz, Sicherungen am Herd immer ausgeschaltet,…Ich würde es immer wieder so machen.

    Ich würde gerne gewinnen!!

  3. Oliver Wiegand says:

    Danke für den tollen Bericht und der übersichtlichen Grafik. Wir haben überall im Haus und Keller Rauchmelder angebracht und benutzen abschließbare Schränke für alles was mit Gift zu tun.

    LG, Oliver 🙂

  4. christina horn says:

    Hallo!

    Wow ein super bericht! Und Sicherheit ist so wichtig! Wir haben Rauchmelder in der Wohnung, Steckdosen sind geschützt weil oft meine Nichten da sind, keine giftigen und gefährlichen Gegenstände in Reichweite der Kinder!

    liebe grüße
    christina

  5. Anja Melzer says:

    Die Grafik ist schon erschreckend. Man kann gar nicht so dumm denken wie es manchmal kommt. Wir haben Treppenschutzgitter angebracht, Steckdosenschutz, Rauchmelder überall installiert, alle Reinigungsmittel stehen in einem Hängeschrank der nur durch Erwachsene erreichbar ist, Kindersicherung am Herd war schon vom Hersteller angebracht (das ist super) und natürlich schläft der Zwerg im Schlafsack. Man kann nie genug vorsichtig sein….. Und wenn ich jetzt noch meinen PC sicherer machen kann, toll!

    Liebe Grüße,
    Anja

  6. Alexandra G. says:

    Wir sind gerade erst dabei, alles kindersicher zu machen, giftige Sachen außerhalb der Wohnung einem extra Lagerraum nahe der Garage, ansonsten Steckdosensicherung, Ofengitter, Türklinken der Wohnungstür nach oben, Rauchmelder, Fingerklemmschutz in den Türen, Schranktürsicherungen bei den Schränken mit entsorechendem Bedarf und Treppengitter, ggf. Kantenschutz. Manchmal stellt man leider aber doch fest, das man das ein oder andere trotzdem noch vergessen hat.

    Dieser tolle Bericht hat auf jeden Fall noch mal gut Nachdenken gebracht. Vielen Dank dafür!

    VG,
    Alexandra

  7. Simone F. says:

    Wir haben Rauchmelder. Ich glaube, dass ist so ziemlich alles. Natürlich achte ich aber beim Kauf von Möbeln etc. auf Schadstofffreiheit.

  8. Annika Seeger says:

    Toller Bericht liebe Claudia.
    Über sowas sollte viel öfter berichtet werden!

    Wir haben Steckdosensicherungen, Schrankschlösser, Rauchmelder und ganz wichtig: die Haustüre abschließen!
    Sonst geht die Prinzessin gerne mal spazieren…

    Liebe Grüße Annika

  9. Sabine Schneider says:

    Hallo
    Also unser Haushalt ist eigentlich recht sicher. Nach fünf Kindern oder mir fünf Kindern lernt man immer noch dazu und versucht dann die Schäden zu beheben. Rauchmelder haben wir an allen wichtigen Stellen angebracht, schon alleine wegen dem Kamin. Wir haben wuch alle Steckdosen gesichert und nehmen Steckdosensicherungen auch immer mit in den Urlaub. Wir haben Nachts immer Nachtlichter in den Kinderzimmern an, damit die Kinder nicht mal aus Versehen über die Treppe fallen. In den Fluren haben wir beim Licht zusätzlich bewegungsmelder, damit niemand Schlaftrunken einen Unfall baut. Die Fenster im Obergeschoß sind durch absperrpare Griffe gesichert. Bis vor einem Monat hatten wir auch noch das Herdschutzgitter am Herd angebracht. Aber da unsere Kinder gerne beim Kochen helfen und der Kleinste mit etwas über vier jetzt auch schlauer ist haben wir das abgemacht ebenso wie die Schranksicherungen in der Küche. Nur noch an dem Medizinschrank und Putzmittelschrank ist eine Sicherung dran.
    Tja aber mein Pc bräuchte dringend eine neue Sicherung. Mein Mann schimpft schon immer mit mir 🙂
    Gerne mache ich mit und halte mir die Daumen.
    Folge auf FB als Sabine Schneider und habe da auch gerne geteilt 🙂
    Liebe GRüße

  10. Tobias S, says:

    Wir haben Rauchmelder installiert.Türschlösser werden alle paar Jahre ausgetauscht:-)
    Die Fenster sind alle abschließbar.
    Und im Außenbereich sind Große Strahler in den Eingängen mit Bewegungsmelder installiert,

    Ich wünsche noch einen schönen Sonntag Abend .

    VG Tobias

Kommentar verfassen